Senioren, Hausnotruf-Service, Betreutes Wohnen, Rettungsdienst, KiTa, Haushaltlshilfe Foto: A. Zelck / DRKS
Kontaktformular Foto: A. Zelck / DRKS
DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind
Kurse Erste Hilfe - Köln
Gruppenbild Senioren beim Spazieren gehen.

DRK Kreisverband Apolda e.V.

Tel: 03644 50 17-0
Fax: 03644 50 17-10

info@drk-apolda.de

Lessingstraße 95, 99510 Apolda

StartseiteStartseite

Herzlich Willkommen beim DRK-Kreisverband Apolda e.V.

Foto:DRK-Kreisverband Apolda e.V.

Das Rote Kreuz auf weißem Grund ist weltweit bekannt wie kaum ein anderes Zeichen. Es ist Symbol für eine weltumspannende Bewegung, die unabhängig von Nationen und Regionen, unabängig von Weltanschauungen, Religionen und unabhängig von Status und Vermögen allein nach dem Maß der Not Hilfe leistet. Als größte Hilfsorganisation ist das Rote Kreuz bei sozialer Benachteiligung, Krankheit oder Katastrophen, für Sie da.

Kontakt:

Lessingstraße 95, 99510 Apolda

Tel.: 03644 - 50 17 - 0

Fax: 03644 - 50 17 - 10

e-Mail: infodrk-apolda.de

Die AHA-Regeln schützen

Coronavirus – vorbeugende Maßnahmen im DRK-Kreisverband Apolda e.V.

Um einer sich ausbreitenden Infektion mit dem Coronavirus zu begegnen, stimmen wir uns fortlaufend mit den zuständigen Stellen des Landkreises Weimarer Land ab.

Im Bereich der Kindertagesstätten gilt ab dem  31. August ein Stufenkonzept Kinderbetreuung unter Pandemiebedingungen.

Stufe 1: Regelbetrieb mit vorbeugenden Infektionsschutz

Stufe 2: Eingeschränkter Betrieb mit erhöhtem Infektionsschutz

Stufe 3: Schließung.

Alle unsere Kindertageseinrichtungen sind auf Grundlage behördlicher Anordnung vom 16.12.2020 bis zum 19.2.2021 geschlossen. Es findet in diesem Zeitraum nur eine Notbetreuung statt. Der Anspruch auf eine Notbetreuung in unserer Kindertageseinrichtung besteht nur für Kinder, deren Eltern selbst keine anderweitige Betreuung für ihr Kind sicherstellen können. Für weitere Informationen über die genaue Ausgestaltung in Ihrer Einrichtung, wenden Sie sich bitte an die entsprechende Kindertagestättenleitung. 

In  unseren drei Senioren- und Pflegeheim sind ab dem 30. August die Besuchsbeschränkungen aufgehoben. Bei lokalen Infektionsausbrüchen greift ein Stufenkonzept mit entsprechenden Beschränkungsreglungen.

Stufe 1: keine Besuchsbeschränkungen, Registrierung der Namen und der Zeit

Stufe 2: Besuchsbeschränkung, bitte Hygienekonzept der jeweiligen Einrichtung beachten

Stufe 3: Besuchsverbot, keine Besuche gestattet.

Unsere Senioren- und Pflegeheime befinden sich alle in Stufe 2. Bitte informieren Sie sich über das jeweilige Hygienekonzept bei der Leitung der Einrichtung. Sollte sich an dieser Einstufung etwas ändern, werden Sie zeitnah auf dieser Seite informiert.

Wir haben unser hausinternen Hygienekonzepte nach den Richtlinien der nationalen Teststrategie der Bundesregierung um ein PoC-Antigen Schnelltestkonzept erweitert. Dies bringt Veränderungen für Besuchende, Mitarbeitende und Bewohnende. Alle drei Personengruppen werden durch speziell geschulte Mitarbeiter*innen unserer Einrichtung  auf Covid 19 getestet. Voraussetzung für das Betreten der Einrichtung ist ein negativer Covid 19 Test. Bei einem Inzidenz-Wert größer 200 je 100.000 Einwohner im Landkreis in den letzten 7 Tagen darf nur eine feste Bezugsperson den Angehörigen mit Anmeldung besuchen.  Für weitere Informationen und Testtermine wenden sie sich bitte an die jeweilige Leitung der Einrichtung.

Unsere Tagespflege muss ihren Betrieb vom 16.12.2020 bis 31.01.2021, auf der Grundlage der  behördlicher Anordnung, einstellen. Für genauere Informationen hierzu wenden Sie sich bitte an die Leitung in unserem Senioren- und Pflegeheim in Niedertrebra.

Auf Grund der Beschlüsse  zur Fortführung der geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie müssen wir leider unsere Kurse in Aus- und Fortbildung in der Ersten Hilfe bis vorerst 19.02.2021 einstellen bzw. stornieren. Inwieweit ein Wiedereinstieg nach dem 19.02.2021 möglich ist, lässt sich derzeit noch nicht absehen. Wir informieren Sie aktuell auf unserer Homepage über den Kursbetrieb.

Wir hoffen so, dem Schutz der von uns betreuten Kindern und Senioren weiterhin gerecht zu werden. Für Ihr Verständnis zu diesen Maßnahmen bedanken wir uns.

 

Vorstand des DRK-Kreisverbandes Apolda e.V.

Team Thüringen

„Es wird in den nächsten Tagen und Wochen darauf ankommen, in vielen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens pragmatische, ja sogar kreative Lösungen zu entwickeln, um COVID-19 einzudämmen und später auch schlicht mit den Folgen umzugehen.“ meint Peter Schreiber, der Vorstandsvorsitzender des DRK Landesverbandes Thüringen. Deshalb bittet das DRK Thüringen alle Thüringer Bürgerinnen und Bürger darum, zusammenzustehen und hilfsbereit zu sein. Für diejenigen, die sich vorstellen können, bei Bedarf dort mitzuhelfen, wo sie dringend gebraucht werden, hat das Rote Kreuz das „Team Thüringen“ ins Leben gerufen: Die Website des „Team Thüringen“ bietet  hilfsbereiten Thüringerinnen und Thüringern die Möglichkeit, sich zu informieren und  in wenigen Schritten zu registrieren, ohne eine sie bindende Verpflichtung einzugehen. Auf der Website hat der Nutzer die Möglichkeit zur Registrierung, Administrierung der eigenen Daten sowie zur Löschung des eigenen Accounts. Registrierte werden im Bedarfsfall per E-Mail oder SMS gefragt, ob Sie zur konkreten Hilfeleistung bereit sind. Das ist der Zeitpunkt, in dem sich jeder frei entscheiden kann, ob er helfen kann oder nicht.

Registrien Sie sich jetzt: www.team-thueringen.info

News

Keine Nachrichten verfügbar.